AGB's

  1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind Bestandteil aller Verträge mit KD Webdesign.
  2. Abweichende Bedingungen zwischen den Parteien, sind nur gültig, sofern sie schriftlich festgehalten werden.
  1. Die Angebote sind unverbindlich. Vertragsabschlüsse und sonstige Vereinbarungen werden erst nach schriftlicher oder mündlicher Bestätigung von KD Webdesign verbindlich.
  2. KD Webdesign beginnt mit dem Projekt, sobald 100% des vereinbarten Betrags vorausbezahlt wurden. Die Webseite wird komplett fertig gestellt und Online geschalten.
  3. Der Kunde hat nach der Online Aufschaltung 10 Tage Zeit, um Mängel zu melden, welche von KD Webdesign behoben werden. Werden die Mängel nach Ablauf dieser 10 Tage gemeldet, wird die Arbeit mit 50 CHF pro Stunde berechnet.
  4. In den Webdesign Paketen «Basic», «Premium» und «Business» mit inbegriffen ist die Servergebühr für die Erstellung der Webseite auf einem externen Server durch KD Webdesign sowie die Domain Hosting Gebühr auf einem externen Hostanbieter durch KD Webdesign.
  5. Ändert der Kunde nach Abnahme des Entwurfs sein Konzept, wird der Mehraufwand für die Änderungen mit 50 CHF pro Stunde verrechnet.
  1. Fest zugesicherte Liefertermine gelten nur, wenn die erforderlichen Unterlagen und/oder Informationen zum vereinbarten
    Zeitpunkt bei KD Webdesign eintreffen, Überschreitungen des Liefertermins bzw. Nichteinhaltung der Lieferfrist berechtigen den Besteller nicht, vom Vertrag zurückzutreten oder KD Webdesign für etwa entstandenen Schaden oder nicht eingehaltene Liefertermine verantwortlich zu machen.
  2. KD Webdesign verpflichtet sich alle vertraglichen Leistungen frist- und termingerecht zu erfüllen, soweit dies nicht durch unvorhergesehene Umstände, wie z.B. höhere Gewalt, Störung der Kommunikationsnetze oder Informationsverzögerung seitens des Auftraggebers, unmöglich wird.
  3. Im Falle höherer Gewalt und sonstiger unvorhersehbarer, außergewöhnlicher und unverschuldeter Umstände verlängert sich der Liefertermin in angemessenem Umfang.
  4. Wenn die Lieferverzögerung länger als zwei Monate dauert, ist der Käufer berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.
  5. Gibt es viele Änderungen Seiten des Kunden, bei Abnahme des Entwurfs, Designs oder der Webseite, verzögert sich der Termin dementsprechend.
  1. Der Auftraggeber stellt alle notwendigen Informationen zur Verfügung, soweit diese zur Erfüllung des Auftrages notwendig sind.
  2. KD Webdesign verpflichtet sich zum Stillschweigen hinsichtlich aller erhaltenen Informationen seitens des Auftraggebers.
  3. KD Webdesign gibt keine Passwörter oder andere Zugangsdaten an Dritte weiter ohne Einverständnis des Kunden.
  1. Grundsätzlich und falls nicht anders schriftlich vereinbart sind, ist die Gesamte festgelegte Summe per Rechnung oder Banküberweisung im Voraus zu bezahlen. Die Zahlung (Nettopreis) ist innerhalb von 14 Kalendertagen nach Rechnungsdatum und ohne Abzug zu leisten.
  2. Gerät der Auftraggeber in Zahlungsverzug, behält sich KD Webdesign das Recht vor, noch nicht gelieferte Ware zurückzuhalten sowie die Weiterarbeit einzustellen. Wird die festgelegte Auftragssumme bis zur angegebenen Zahlungsfrist nicht bezahlt, ist KD Webdesign dazu berechtigt, den Auftraggeber schriftlich mit einer Zahlungserinnerung zur Zahlung aufzufordern, zu mahnen und anschliessend zu betreiben. KD Webdesign wird im Falle einer Mahnung oder Betreibung die entstandenen Kosten für die Aufwendungen verrechnen. Somit hat der Auftraggeber die Bearbeitungsgebühren und weitere Kosten bei einem Zahlungsverzug zu tragen. Der Auftraggeber gerät mit der Zahlung in Verzug, wenn diese nicht bis zur vereinbarten Zahlungsfrist ohne Abzug erfüllt wurde.
  3. Werden von Seiten des Kunden mehrere aufwändige Änderungen angefordert, die nicht im Vertrag enthalten sind, bedingt dies eine neue Rechnung, dies wird aber im Vorfeld neu vereinbart.
  1. Das Urheberrecht an kreativen und gestalterischen Leistungen verbleibt bei KD Webdesign, KD Webdesign allein bestimmt über deren Verwendung. Anderweitige Verwendungen bedürfen der ausdrücklichen Zustimmung von KD Webdesign. Das geistige Eigentum der Werke von KD Webdesign geschützt durch das Bundesgesetz über das Urheberrecht und anverwandte Schutzrechte.
  2. Wird das Fälligkeitsdatum einer Rechnung um mehr als 30 Tage überschritten, ist KD Webdesign berechtigt die Internet-Seiten des Kunden bis zur Zahlung zu sperren. Eine Rückvergütung der Ausfallzeit findet nicht statt.
  1. KD Webdesign platziert einen Link auf der Webseite des Auftraggebers, bestehend aus einem textbasierten Link. Um das Gesamtbild der Seite nicht zu stören wird dies ganz unten angebracht.
  2. Soweit nicht anders vereinbart, behält sich KD Webdesign das Recht vor, die erstellten Webseiten als Referenz auf der Internetseite von KD Webdesign aufzuführen. Sowie hat KD Webdesign das Recht, die selbst entworfenen Werke ohne Gegenleistung in sachdienstlicher Weise zu signieren; namentlich in Flyer, Prospekten, Büchern, Websites etc.
  1. Der Käufer hat die Webseite unverzüglich nach Aufschalten auf Beschaffenheit und zugesicherte Eigenschaften zu überprüfen. Offensichtliche Mängel hat er innerhalb von 10 Tagen per Email schriftliche und detailliert zu melden.
  2. Durch unsachgemäss vorgenommene Eingriffe, Änderungen, Erweiterungen oder Instandsetzungsarbeiten seitens Käufer oder Dritter, wird die Haftung für daraus entstehende Folgen aufgehoben.
  3. Bei Dienstleistungen wird die ordnungsgemäße Ausführung vom Kunden bestätigt. Nachträgliche Reklamationen sind nicht möglich.
  1. Der Auftraggeber ist verpflichtet, die ihm vor der Fertigung des Auftrages zugestellten Kontroll- und Prüfdokumente auf Fehler zu überprüfen und diese mit der Freigabe und allfälligen Korrekturanweisungen versehen innerhalb der vereinbarten Frist zurückzugeben. KD Webdesign haftet nicht für vom Auftraggeber übersehene Fehler. Wird auf die Unterbreitung von Kontroll- und Prüfdokumenten verzichtet, so trägt der Auftraggeber das volle Risiko.
  1. Eine Pflicht zur Aufbewahrung von Arbeitsunterlagen (Daten, Prints, Fotomaterial u.ä.) besteht ohne schriftliche Vereinbarung nicht. Eine zur technischen Sicherstellung des Auftrages erfolgte Aufzeichnung der Daten kann 10 Tage nach Auslieferung gelöscht werden. Eine weitergehende Aufbewahrung ist ausdrücklich zu vereinbaren und erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Auftragsgebers. Insbesondere bleiben Risiken einer einwandfreien späteren Bereitstellung aufgrund sich verändernder Bearbeitungstechniken vorbehalten.
  1. Die ganze oder teilweise Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser AGB lässt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. An Stelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine nach dem Sinn und Zweck wirtschaftlich gleichartige und rechtlich zulässige Bestimmung.
  1. Erfüllungsort für beide Teile ist der Sitz von KD Webdesign. Zur Beurteilung von Streitigkeiten sind die ordentlichen Gerichte am Sitz von KD Webdesign zuständig. Anwendbar ist ausschliesslich Schweizerisches Recht.
Scroll to Top